Sep
28
2015

BITPLACES mobile Marketing News September 2015

bei Bitplaces gilt unsere Leidenschaft der mobilen standortbezogenen Kommunikation. Aber auch hinsichtlich unseres eigenen Standorts sind wir mobil geworden und in neue Räumlichkeiten gezogen. Besucher, die mehr über uns und unsere Produkte erfahren möchten, heißen wir an unserem neuen Sitz in der Bismarckstraße 10-12, 10625 Berlin gerne willkommen.

Neuer Head of Sales bei Bitplaces

Nicht nur räumlich, auch personell haben wir uns breiter aufgestellt. Als neuer Head of Sales bei Bitplaces steht Ihnen Mirko Pawlak, der von Micros Oracle zu uns gekommen ist, gerne für Fragen rund um unser Produktportfolio zur Verfügung (Telefon: 030 609831873, E-Mail:mirko.pawlak@bitplaces.com). Aber lassen wir ihn doch selber zu Wort kommen:

image01

Warum habe ich mich für Bitplaces als neuen Arbeitgeber entschieden?
Ich bin gern dort, wo etwas passiert. Technik hat schon immer die Art der Kommunikation revolutionär verändert. Das fasziniert mich. Bitplaces gibt seinen Kunden die Technologie an die Hand, um die Smartphone Generation überhaupt verstehen und erreichen zu können. Der Endkunde bekommt, was er wirklich will und unkontrollierte Postwurfsendungen sind Geschichte. Da muss man doch dabei sein.

Was will ich für unsere Kunden erreichen?

Ich verstehe meine Arbeit als Serviceleistung für unsere Kunden. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass pro-aktive standortbezogene Dienste in Zukunft selbstverständlich sein werden und sich dadurch spannende, neue und individuelle Nutzungsmöglichkeiten ergeben. Einfach, weil es technisch machbar ist. Wer nicht tatenlos zuschauen will, wie andere diesen immensen Vorteil nutzen, muss sich damit befassen. Dabei kann ich helfen.

Bitplaces beim Oracle MICROS Retail Forum

“Commerce Anywhere” – Das war das Motto des Oracle MICROS Retail Forums 2015 in Düsseldorf. Ein Thema, wie gemacht für Bitplaces und unsere Retail-Lösungen, über die Kunden mittels iBeacons und Geofencing standortbezogen angesprochen werden können. Zusammen mit Unternehmen wie Adidas, der GfK und nicht zuletzt Oracle wurde der fortschreitende Trend der Verknüpfung der realen mit der Online-Welt diskutiert. Auch unsere Mobile Intelligence Cloud sorgte dabei für einiges Aufsehen. In einem eigenen Vortrag hatten wir die Gelegenheit, diese den teilnehmenden Retail-Experten vorzustellen. Innovative Konzepte des Web-Marketing und der Web-Analytics, individuelle Multi-Channel-Strategien und zielgruppenspezifische Kundeninteraktion waren dabei nur einige der vorgestellten Anwendungsmöglichkeiten. Aber auch denjenigen, die nicht beim Retail Forum vor Ort gewesen sein sollten, gewähren wir hierzu natürlich gerne Einblick.

image02

Bitplaces-Mitgründer und Geschäftsführer Dr. Behrend Freese präsentiert die Bitplaces-Lösungen auf dem Oracle MICROS Retail Forum

Bitplaces unterstützt „Travel Hackathon“ von Telekom & Lufthansa

Welches Potential in standortbezogenen Diensten stecken kann, hat sich in der vorletzten Woche auf dem „Travel Hackathon“ im Rahmen der langen Nacht der Startups in Berlin gezeigt, auf dem auch Bitplaces vertreten war. Ausgerichtet vom Lufthansa Innovation Hub und der Deutschen Telekom kamen vom 4. bis 5. September in der Factory Berlin junge Entwickler, Designer und Kreative zusammen, um sich einer außergewöhnlichen Aufgabe zu stellen. Innerhalb von 24 Stunden galt es eine neue Anwendung zu entwickelt, die die Customer-Experience am Flughafen verbessert. Insgesamt 50 Teilnehmer in Gruppen von bis zu 5 Personen hatten die Herausforderung angenommen.

Unterstützung erhielten die Teams dabei von Bitplaces, das den Jung-Entwicklern das Bitplaces Software Development Kit wie auch die Bitplaces-Platform inklusive Beacons zur Seite stellte. Aber auch Technologen von Lufthansa, Germanwings, xapix.io, ContentBox und NewAer standen den Teilnehmern zur Verfügung. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Unter anderem entstand eine persönliche Reisebegeleiter-App und eine neuartige App, die auf spielerische Art und Weise effizientes Reisen am Flughafen belohnt. Hier zeigt sich: Bei der Anwendung standortbezogener Dienste sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten der mobilen standortbezogenen Dienstleistungen vonBitplaces erfahren wollen, freuen wir uns von Ihnen zu hören.

Mit besten Grüßen

Ihr Bitplaces Team

image03

Bitplaces-Mitgründer Dr. Peter Ruppel stellt den Hackathon-Teilnehmern Bitplaces vor

unnamed

Im 24-Stunden-Akkord: Entwicklergruppen beim „Travel Hackathon“