Cloud Management 2.0 Guide

Das Bitplaces Cloud Management nutzen

 

1. Bitplaces Cloud Management

Das Bitplaces Cloud Management ist in 5 Bereiche aufgeteilt:

  • Karte
  • Bitplaces
  • Nachrichten
  • Analytics
  • Einstellungen

1.1. Login

CM login

1.2. Sprachauswahl

CM language selection

Nach dem Login erscheint der sogenannte Map View mit einer Kartenansicht inklusive bereits vorhandener Bitplaces.
In der oberen Menüleiste lässt sich die Standardsprache der Plattform ändern.

1.3. Ansicht vorhandener Bitplaces

CM bitplaces view

Nach einem Klick auf das Zahnrad Symbol lassen sich die in der Karte dargestellten Bitplaces filtern.

1.4. Kartenansicht

CM map view1

Der Home Bildschirm der Kartenansicht wird durch das Klicken auf das Erdkugel-Symbol im Menü auf der linken Seite aktiviert.

CM map view2

Den Quick View mit ersten Zusatzinformationen zu einzelnen Bitplaces aktiviert man durch einen Klick auf das Icon des betreffenden Bitplaces auf der Karte.

CM map view3

Nach der Aktivierung des “MORE” Buttons erhält der Nutzer Detailinformationen zum aktiven Bitplace.

CM map view4

Ein Klick im Bereich “Analytics” ermöglicht den Zugriff auf erste Analytics Details zu Anzahl der Besucher in den letzten 7 Tagen an diesem Ort und zu den derzeit aktiven Nutzern an diesem Bitplace.

2. Bitplaces

BP bitplace

Über den Tab ‚Bitplaces‘ kann der Nutzer neue Bitplaces erstellen, sowie bereits bestehende Bitplaces einsehen, editieren, löschen, den Status ändern und mit Partner-Accounts teilen.

2.1. Bitplaces importieren

BP import2

Über den “Import Bitplaces” Button lässt sich eine größere Liste von Standorten (Geofences oder Beacons) im csv-Format einlesen.

BP import

2.2. Einen neuen Bitplace erstellen

BP create

Beim Erstellen eines neuen Bitplaces, z.B. durch einen Klick auf die Karte, kann der Nutzer die Art des Bitplaces wählen (Geofence-Bitplace vs. Beacon-Bitplace) und zusätzliche Parameter festlegen.

2.2.1. Einen neuen Geofence-Bitplace erstellen

Um Checkin-Informationen mobiler Nutzer erfassen und auswerten zu können, können Geofences genutzt werden. Geofences sind virtuelle Kreise um jeden beliebigen Standort mit einem frei wählbaren Radius von 80 Metern bis zu einigen Kilometern.

BP creategeo

Neben dem Klicken auf die Karte lässt sich ein Geofence auch mit Hilfe des Quick-Menüs “CreateNew” anlegen.
Bei der Wahl eines Geofence-Bitplaces wird ein Geofence als Outdoor-Bitplace erstellt.

2.2.2. Den Standort des Bitplaces festlegen

BP create setlocation

Der Standort eines Geofence-Bitplaces kann auf dreierlei Art festgelegt werden: über das Adressfeld, über das Geokoordinaten-Feld oder direkt über Drag & Drop (Ziehen und Ablegen) des Bitplaces auf der Karte.

2.2.3. Den Radius des Geofence-Bitplaces festlegen

BP create setradius

Der voreingestellte Radius ist 50 Meter. Der Radius definiert die äußeren Grenzen eines Bitplaces und setzt somit die Orte für die Ereignis-Auslöser. Die Radiusgröße kann entweder über die direkte Eingabe der entsprechenden Zahl oder über das Verschieben des Sliders angepasst werden.

2.2.4. Name und Beschreibung zum Geofence-Bitplaces hinzufügen

BP create setname

Name ist ein Pflichtfeld, das Feld Beschreibung enthält zusätzliche Informationen zum angelegten Bitplace.

2.2.5. Zeige Bitplaces im Umkreis

BP create showbparound

Die Checkbox “Show other Bitplace” stellt aktive Bitplaces in der Nähe des gewählten Standortes dar oder blendet diese aus.

2.2.6. Messung aktivieren

BP create enablemeasurement

Über die Checkbox “Measure Bitplace” lässt sich festlegen, ob für den betreffenden Standort Check-in Daten erfasst werden sollen oder nicht.

2.2.7. Den Bitplace als Campaign- bzw. Shop-Bitplace markieren

BP create campaignorshop

Um erweiterte Auswertungen ausführen zu können, kann ein Bitplace als Campaign bzw. Shop Bitplace markiert werden. Diese Auswahl erlaubt die automatisierte Berechnung von Nachrichten-Conversion (siehe auch Analytics).

2.2.8. Das Bild eines Bitplaces verwalten

BP create managepicture

Der ‚Manage Picture‘ Button löst ein Popup aus, über das der Nutzer das voreingestellte Bild eines Bitplaces ändern kann, entweder durch das Hochladen eines neuen oder die Auswahl eines bereits hochgeladen Bildes. Dieses Bild wird in der allgemeinen Nachrichtenübersicht der App (Gallery view) neben jeder Nachricht, die an diesen Bitplace angehängt war, angezeigt.

2.2.9. Andere Einstellungen des Geofence-Bitplaces

Die Kampangen-Labels des Geofence-Bitplaces festlegen
BP create other

Der ‚Andere Einstellungen’ ‘ Button ermöglicht dem Nutzer dem Bitplace Labels zuzuordnen. So lassen sich z.B. die Label “Shop Bitplace” oder “Campaign Bitplace” später dafür verwenden, die Conversion einer Kampagne darzustellen.
Diese Labels stellen einen Gruppierungsmechanismus für Bitplaces und Nachrichten dar, wie z.B. die Gruppierung aller Bitplaces und Nachrichten, die zu einer bestimmten Marketingkampagne gehören. Ereignisse und Nachrichten können dann anhand Ihrer Zugehörigkeit zu einer Kampagne evaluiert und analysiert werden.

Die Kundenfelder des Geofence-Bitplaces festlegen
BP customerfield

Die Felder ‘Zusätzliche Felder” ermöglichen weitere individuelle Kategorisierungen der Bitplaces. So lassen sich zum Beispiel IDs aus Drittsystemen mit den Standortinformationen verknüpfen.

2.2.10. Einem Bitplace Nachrichten zuordnen

BP create assignmessage1

Der ‚Nachrichten verwalten‘ Button löst ein Popup aus, über das der Nutzer einem Bitplaces neue oder bestehende Nachrichten zuordnen kann.

BP create assignmessage2

Diese Nachrichten werden bei einem entsprechenden Bitplace-Ereignis mit den definierten Bedingungen an die Inbox der mobilen App des App-Nutzers gesendet.

2.2.11. Einen neuen Beacon-Bitplace erstellen

Bei der Wahl eines Beacon-Bitplaces wird ein Indoor-Bitplace erstellt. Genauso wie bei einem Geofence-Bitplace kann der Nutzer auch im Falle eines Beacon-Bitplaces den Standort des Bitplaces festlegen,, das Bild eines Bitplaces verwalten, einem Bitplace Kampagnen-Labels zuordnen, einem Bitplace Kategorien zuordnen und einem Bitplace Nachrichten zuordnen. Zusätzlich zu diesen Optionen werden drei Beacon Typen unterschieden:

  • iBeacon (Apple Standard)
  • Eddystone Beacon (Google Standard)
  • Physical Web URL (Google Chrome Browser Unterstützung)
iBeacon erstellen
BP create ibeacon

Mit der Auswahl des Bitplaces Typs “Beacon” öffnen sich die Einstellungsmöglichkeiten für diese Art des indoor Bitplaces.

Die UUID eines Beacon-Bitplaces

Die UUID ist der primäre iBeacon-Identifikator. Das UUID-Feld ist für jeden Beacon-Bitplace eines Accounts mit der jeweiligen accountspezifischen UUID voreingestellt. Im Standard-Szenario ist jeder iBeacon daher mit der Account-UUID synchronisiert. Zudem kann man zusätzliche (sekundäre) UUIDs Link zum Account hinzufügen , so dass bestehende Beacons nicht umkonfiguriert werden müssen.

Der Major und der Minor eines Beacon Bitplaces

Der Major und der Minor eines Beacon-Bitplaces sind seine sekundären Identifikatoren. Falls der Nutzer diese Felder nicht ausfüllt, werden ihnen vom System Zufallswerte zugeordnet, die innerhalb des Accounts eindeutig sind.

Die Beacon ID eines Beacon-Bitplaces

Die Beacon ID eines Beacon-Bitplaces ist ein weiterer sekundärer iBeacon Identifikator. Die Beacon ID ist eindeutig und kann für das Synchronisieren des iBeacons und des Beacon-Bitplaces verwendet werden.

EddyStone Beacon erstellen

Diese können nur mit dem Betriebssystem Android benutzt werden. iOS-Geräte erkennen Eddystone Beacons nicht.

BP create eddystone
EddyStone Namespace erstellen

Der „Namespace“ ist der primäre Identifikator von Eddystone Beacons. Das Namespace-Feld ist für jeden Eddystone-Beacon eines Accounts mit dem jeweiligen accountspezifischen Namespace voreingestellt. Es ist auch mögliche weitere (multiple) Namespaces zu einem Account hinzuzufügen. In diesem Fall ist es nicht notwendig die bestehenden Beacons zu rekonfigurieren.

EddyStone Instance ID erstellen

Die Instance ID ist der sekundäre Eddystone Beacon Identifikator. Falls der Nutzer dieses Feld nicht ausfüllt, werden dem Feld vom Symstem Zufallswerte zugeordnet, die innerhalb des Accounts eindeutig sind.

Physical Web URL erstellen

Das Physical Web erlaubt es Push-Nachrichten in Form einer URL an Android Chorme browser in der Nähe des Beacons zu schicken. Die Installation einer App ist hierfür nicht erforderlich. Beim erstmaligem Speichern der URL wird ein gekürtzter Link erstellt und angezeigt. Dies ist ein permanenter Link, der mit dem Eddystone-Beacon synchronisiert werden muss.
Die URL kann jederzeit im Cloud-Management neu gesetzt werden und der gekürzte Link wird automatisch auf die neue URL verweisen. Auf diese Weise lässt sich der Inhalt des Physical Webs ändern, ohne das etwas am Beacon verändert werden muss. Google stellt bestimmte Bedingugen and die URL- Kürzungen, die mit Eddystone Beacons verschickt werden. Daher empfehlen wir, die URL voher mit einem URL-Prüfer zu überprüfen.

BP physicalweb

2.2.12. Einsehen, sortieren, suchen und editieren bestehender Bitplaces

BP show search edit

Im ‚Bitplaces‘-Tab können die jeweiligen Aktions-Buttons genutzt werden zum Einsehen von Bitplaces, zum Editieren, Löschen, Ändern des Status (aktiv vs. inaktiv).

Mehrere Bitplaces gleichzeitg bearbeiten
BP group edit1

Makiert man die Checkbox neben einem oder mehreren Bitplaces, so erscheinen oberhalb der Liste zwei Buttons: „Bearbeiten“ und „Löschen“. Diese Buttons ermöglichen es, mehrere Bitplaces gleichzeitig zu bearbeiten.

Klickt man auf Löschen, so werden alle ausgewählten Bitplaces gelöscht.

Klickt man auf den Bearbeitungs-Button, so hat man die Wahl zwischen „Status, „Radius“ und „Measure“.
Das Auswählen einer dieser Operationen (Status aktiv bzw. inaktiv schalten, Radius ändern oder Messungen ein/ausschalten“) öffnet ein Pop-Up Fenster, welches es ermöglicht, die jeweilige Operation auf allen ausgewählten Bitplaces gleichzeitig auszuführen.

BP group edit2
Bitplaces nach Art filtern, sortieren oder suchen
BP filter search sort

Der Nutzer kann filtern, welche Bitplace-Art in der Bitplaces-Übersicht dargestellt werden soll, sortieren und nach Stichworten suchen.

Bei der Suche kann spezifiziert werden ob das Stichwort in der ID, dem Namen, der Adresse oder der Beschreibung des Bitplaces gesucht werden soll. Um die Suche auf diese Weise einzuschränken, muss folgendes ins Suchfeld eingetragen werden:

  • id: 12345, um einen Bitplace mit der ID 12345 zu suchen
  • name: testName, um nur die Namen der Bitplaces nach dem Stichwort „testName“ zu durchsuchen
  • adress: testAddress, um nur die Adressen der Bitplaces nach dem Stichwort „testAddress“ zu durchsuchen
  • descr: testDescription, um nur die Beschreibung der Bitplaces nach dem Stichwort „testDescription“ zu durchsuchen

Wird kein Schlüsselwort eingegeben, so werden Name, Adress und Beschreibung des Bitplaces nach dem eingegeben Stichwort durchsucht.

3. Nachrichten

MSG messages

Über den Menüpunkt Nachrichten kann der Nutzer neue Nachrichten erstellen, bestehende Nachrichten einsehen, editieren und löschen.

MSG summary

Über den Button “Nachrichten erstellen” kann der Nutzer neue Nachrichten erstellen und bestehende einsehen.

3.1. Eine neue Nachricht erstellen

MSG create

Beim Anlegen einer Nachricht lassen sich unterschiedliche Nachrichten- und Contenttypen festlegen. Die Nutzung dieses Features setzt die Integration der Bitplaces “Toolbox” voraus.
Folgende Nachrichtentypen, die sich in der grafischen Darstellung und durch die Nutzung der Routing-Funktion zum betreffenden Standort unterscheiden, können ausgewählt werden:

  • Ankündigung
  • Angebot
  • Alarm
  • Aktion
  • Ticket

Zusätzlich ist die Auswahl folgender Inhaltstypen möglich:

  • Text
  • Link
  • HTML

3.1.1. Inhaltstyp festlegen

Erstellen einer Textnachricht
MSG create textmes
MSG create linkmes

Die Website wird beim Öffnen der Nachricht innerhalb der App angezeigt.

Erstellen einer HTML-Nachricht
MSG create html

Der Inhalt einer HTML Nachricht lässt sich im WYSIWYG erstellen und anpassen.

3.1.2. Den Push-Inhalt einer Nachricht festlegen

MSG create setpushcontent

Wählt man ‚Push-Message‘ und trägt Text in das Push Notification Content Feld ein, so erhält der App-Nutzer, zusätzlich zu der Inbox-Nachricht, noch eine Push-Benachrichtigung in seinem Lock-Screen (iOS) oder in der oberen Statusleiste (Android). Legt man keinen Push-Message Inhalt fest, so erhält der App-Nutzer lediglich eine Inbox-Nachricht ohne Push-Benachrichtigung (background notification)
Gleichzeitig können Emojis ausgewählt werden und über die Push-Benachrichtigung verschickt werden.

3.1.3. Den Titel einer Nachricht festlegen

MSG create settitle

Der Titel einer Nachricht erscheint in der Nachrichtenübersicht der App, sowie in der Nachricht selbst, als Überschrift des Nachrichten- Bodys.

3.1.4. Den Body einer Nachricht festlegen

MSG create setbody

Der Nachrichten Body erscheint in der Nachrichtenansicht der App und ist Hauptinhalt einer jeden Nachricht. Er kann verschiedene Formate annehmen, z.B. Text, HTML oder die Form einer URL, die direkt auf externe Inhalte verlinkt.

3.1.5. Das Bild einer Nachricht verwalten

MSG create image

Der ‚Upload Image‘ Button erzeugt ein Popup-Fenster, über das der Nutzer ein individuelles Bild an die Nachricht anhängen kann, entweder durch das Hochladen eines neuen oder die Auswahl eines bereits bestehenden Bildes. Dieses Bild wird dann in der Nachrichtenansicht der App angezeigt. (Single message view)

3.1.6. Einer Nachricht Kampagnen-Labels zuordnen

MSG create assinglabel

Unter “Labels” können die Nachrichten mit individuellen Labels versehen werden. Diese Labels gruppieren Bitplaces und Nachrichten die beispielsweise zur selben Kampagne gehören. Mit dieser Gruppierung können dann Ereignisse und Nachrichten anhand ihrer Kampagnenzugehörigkeit ausgewertet und analysiert werden.

3.1.7. Einstellungen sichern

MSG create save

Der ‚Speichern‘ Button sichert die Nachrichten Einstellungen

3.1.8. Einer Nachricht Bitplaces zuordnen

MSG create assingbp1

Der Button “Bitplaces verwalten” erzeugt ein Popup-Fenster, mit dessen Hilfe man Nachricht Bitplaces zuordnen kann.

MSG create assingbp2

Die Nachricht wird dann in diesem Bitplace zugestellt, sobald der App-Nutzer das in den Nachrichten- und Bitplace-Einstellungen festgelegte Ereignis auslöst.

3.1.9. Weitere Nachrichteneinstellungen

MSG create other

Zu weiteren Einstellungen gelangt der Nutzer über den Button “Einstellungen konfigurieren”.

3.1.10. Eigenschaften standortbezogener Nachrichten

MSG create lbsmsgfeatures

Die Auswahlmöglichkeit “standortabhängig” bietet unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten zum Versand von Nachrichten an festgelegten Standorten.

3.1.11. Interessen-Tags vergeben

MSG create interesttags

Diese Nachrichteneinstellung ermöglicht die Auswahl von Interessen-Tags, die in der App dargestellt werden und vom App-Nutzer ausgewählt werden können. Die Interessen-Tags erlauben eine gezieltere Ansprache von App-Nutzern mit passenden Nachrichten.

3.1.12. Die zeitbezogenen Nachrichteneinstellungen festlegen

MSG create timesettings

Für den Versand der Nachrichten lassen sich die unterschiedlichsten Regeln für Versanddatum, Versandzeit und Versandzeitraum festlegen.
Außerdem kann der Nutzer einstellen, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten die Nachricht ‚aktiv‘; ist, z.B. wenn die Nachricht nur während spezifischer Öffnungszeiten oder an bestimmten Wochentagen verschickt werden soll. Auch ein Start- und Enddatum kann hier festgelegt werden, sodass die Nachricht davor und danach nicht mehr verschickt wird. Gibt man kein Startdatum ein, so ist die Nachricht direkt nach dem Speichern aktiv.

Das Ändern der Voreinstellungen im Bereich ‚Time Settings‘ (Immediately, All day, no Start date, no End date) ist optional.

3.1.13. Den Auslöser einer Nachricht festlegen

MSG create settrigger

Diese Nachrichteneinstellung erlaubt es dem Nutzer, festzulegen, ob eine Nachricht verschickt werden soll, sobald der App-Nutzer den Bitplace betritt (BitplaceIN), ihn verlässt (BitplaceOUT) oder sich für eine ausgewählte Anzahl an Minuten dort aufhält (Stay).

3.1.14. Die Auslieferungszeit festlegen

MSG create setdeliverytime

Unter ‚Delivery Time‘ kann der Nutzer wählen, ob eine Nachricht direkt nach Eintreten des ausgewählten Ereignisses verschickt werden soll, erst einige Zeit später oder auch eine genaue Tageszeit angeben.

Das Ändern der Voreinstellungen des Bereiches ‚Message Settings ‚ (BitplacesIN) ist optional.

3.1.15. Die zeitbezogenen Nachrichteneinstellungen festlegen

In dem Pop-up “Auslieferunsgzeit “kann der Nutzer zeitbezogene Nachrichteneinstellungen vornehmen. Er kann wählen ob eine Nachricht direkt nach Eintreten des ausgewählten Ereignisses verschickt werden soll, erst einige Zeit später oder auch eine genaue Tageszeit angeben.

Außerdem kann der Nutzer einstellen, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten die Nachricht ‚aktiv‘; ist, z.B. wenn die Nachricht nur während spezifischer Öffnungszeiten oder an bestimmten Wochentagen verschickt werden soll. Auch ein Start- und Enddatum kann hier festgelegt werden, sodass die Nachricht davor und danach nicht mehr verschickt wird. Gibt man kein Startdatum ein, so ist die Nachricht direkt nach dem Speichern aktiv.

Das Ändern der Voreinstellungen im Bereich ‚Time Settings‘ (Immediately, All day, no Start date, no End date) ist optional.

3.1.16. Die Inbox Einstellungen festlegen

MSG create inboxsettings

In dem Pop-up “Inbox-Einstellunge “kann festgelegt werden, wie lange die Nachricht in der Inbox des App-Nutzers verweilen soll (Message Lifetime) und ob eine Nachricht an denselben Nutzer mehrfach verschickt werden soll.

3.1.17. Einstellungen zur Anzahl der Nachrichten

MSG create numofmsg

Unter “Number of messages” legt der Nutzer fest, in welchem Zeitintervall die Nachricht verschickt werden soll und wie viele dieser Nachrichten pro Bitplace und insgesamt versandt werden sollen.

3.1.18. Die appspezifischen Nachrichteneinstellungen festlegen

MSG create appsettings

Unter ‚Apps‘ kann man festlegen/ ändern mit welcher mobilen App die Nachricht verbunden werden soll.
Das Ändern der Voreinstellungen im Bereich ‚Application Settings‘ ist optional.

3.2. Eine neue Local-Broadcast-Nachricht erstellen

Mit dem Radio Button “Zu einer bestimmten Zeit” kann der Nutzer neue Local-Broadcast-Nachrichten erstellen.
So lässt sich festlegen, ob die Local-Broadcast Nachricht sofort oder an welchem Datum und zu welcher Zeit versandt werden soll.

3.2.1. Bitplaces zuordnen und Local Broadcast verschicken

MSG localbroadcast assingbp

Erstellt der Nutzer einen Local Broadcast, so kann er diesen mit Hilfe des “Bitplace verwalten / Zuordnen” Buttons an Bitplaces hängen. Alle App-Nutzer die sich in diesen Bitplaces befinden, erhalten den Broadcast dann sofort (Voreinstellung) oder später, je nach Zeit- und Datumseinstellungen in den ‚Time settings‘.  Mit dem ‚Select user interests‘ Button kann man die Nachrichtenempfänger zusätzlich nach ihren Interessen, welche sie in der App ausgewählt haben, filtern.

3.3. Eine neue Broadcast-Nachricht erstellen

MSG broadcast create

Unter ‚Einstellungen konfigurieren‘ kann der Nutzer eine neue Broadcast- Nachricht erstellen oder bereits angelegte Nachrichten als Broadcast Nachrichten definieren.

3.3.1. Eigenschaften der Broadcast Nachricht festlegen

Nach dem Aktivieren des Broadcast Radio Buttons lassen sich folgende Eigenschaften der Broadcast Nachricht verändern:

MSG broadcast settings

Unter “Interest Tags” kann man festlegen, ob der Broadcast nur an App-Nutzer, die in ihrer App bestimmte Interessen ausgewählt haben, verschickt werden soll.
Unter “Starting Time” wird festgelegt, ob der Versand sofort (Voreinstellung) oder später, je nach Zeit- und Datumeinstellungen vorgenommen wird.
Zusätzlich ist eine Bestimmung der Lebenszeit der Nachricht in der Inbox der App und eine Auswahl der Apps, über die der Broadcast versendet werden soll, möglich.

3.4. Einsehen, editieren und löschen bestehender Nachrichten

MSG edit

In der Nachrichtenübersicht kann man mit Hilfe des entsprechenden ‚Action‘ Buttons Nachrichten aktivieren, einsehen, editieren oder löschen.

4. Analytics

Der Bereich Analytics wird in drei Bereichen unterschieden:

  • Dashboard
  • Bitplaces Analytics
  • Nachrichten Analytics

4.1. Dashboard

ANALYTICS dashboard

Das Dashboard liefert einen Überblick über Nutzerdaten (registrierte Apps, Freigabe Push) und das Inventar (Anzahl der Nachrichten, Anzahl der Bitplaces)

4.2. Bitplaces mit Besuche, Besucher und Frequenzen analysieren

ANALYTICS visits1

Der Menüpunkt “Analytics” bietet eine Vielzahl von Widgets, die Standardinformationen unterschiedlich aufbereiten und die mit Hilfe von Einstellungsmöglichkeiten individuell angepasst werden können.

ANALYTICS visits2

Bei der Analyse von Bitplaces kann die Grafik so angepasst werden, dass sie Besuche, Besucher, die App Nutzer, die Besuchsfrequenz, die Zahl der neuen und wiederkehrenden Besucher und die Verweilzeiten für ausgewählte Zeitspannen, Bitplaces, Betriebssysteme und Apps angezeigt werden.
Das Aktivieren der Checkbox “Vergleich zum vorherigen Zeitraum” stellt im gewählten Widget die alternativen Daten grafisch dar oder blendet diese aus.
Widgets zur Besucherfrequenz und zur Verweilzeit geben einen tiefen Einblick in die gewählten Standorte.

ANALYTICS visits3

Positive bzw. negative Prozentzahlen in der Spalte Visits ermöglichen einen schnellen Blick auf die Performance eines Standortes.
Die Analyse einzelner Bitplaces im Detail ist nach einem Klick auf den Analyse-Button in der Tabellendarstellung der Bitplaces möglich.

ANALYTICS visits4

Dargestellt wird dort zusätzlich die aktuelle Zahl der zur Zeit aktiven Nutzer und im zeitlichen Verlauf über 12 Stunden im ausgewählten Bitplace.

4.2.1. Die Analysezeitspanne auswählen

ANALYTICS visits selectperiod

Die schnellsten Ergebnisse erhält man, wenn man eine der vordefinierten Zeitspannen wählt. Zur Auswahl stehen ‚Heute‘, ‚Gestern‘, ‚Letzten 7 Tage‘ (Standard), ‚Letzten 14 Tage‘, ‚Letzten 30 Tage‘, ‚Letzte Kalenderwoche‘  und ‚Letzter Kalendermonat‘.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit die Zeitspanne individuell zu wählen.

4.2.2. Die Analysegranularität auswählen: Stunde, Tag, Woche, Monat

ANALYTICS visits selectgranularity

Jede gewählte Zeitspanne kann in verschiedenen Granularitäten dargestellt werden.

Für kurze Zeitspannen macht die Einstellung ‚Stunde‘ am meisten Sinn und ist nir für die Auswahl “Heute” und “Gestern” möglich. Bei längeren Perioden (ab einer Wochen) sollte die Einstellung “Tag” oder “Woche” ausgewählt werden.

4.2.3. Die zu analysierenden mobilen App-Releases auswählen

ANALYTICS visits selectrelease

Durch Wahl der App-Release kann eine weitere Verfeinerung der Auswertung vorgenommen werden. Der Nutzer kann seine eigenen Releases, die seiner Partner oder eine Kombination aus beiden wählen, um Bitplaces Ereignisse und Nachrichten in einem bestimmten Zeitraum auszuwerten.

4.2.4. Die zu analysierenden Bitplaces auswählen

Der Nutzer kann entweder alle Bitplaces auf einmal analysieren oder nur für ihn relevante Bitplaces betrachten. Diese können einzeln oder nach Kampagnenzugehörigkeit ausgewählt werden.

4.2.5. Alle Bitplaces analysieren

Per Voreinstellung sind alle Bitplaces in die Gesamtanalyse des ‚Tools and Analytics‘ Tabs mit eingebunden.

4.2.6. Kampagnen analysieren

Mit Hilfe der ‚Campaign‘ Auswahlliste kann der Nutzer alle, zu einer bestimmten Kampagne gehörenden Bitplaces auswählen. Klickt er nach der Auswahl auf ‚Refresh Visit Report‘, so wird nur die Auswertung derjenigen Ereignisse und Nachrichten angezeigt, die zu der entsprechenden Kampagne gehören.

Kampagnen können im Tab ‚My Account‘ unter dem Sub-Tab ‚Campaign Labels‘ erstellt und verwaltet werden.

4.3. Verschickte, Push- & gelesene Nachrichten analysieren

ANALYTICS msg1

Nach dem Klick auf den Button “Nachrichten” zeigen die Grafiken die Anzahl der verschickten und/ per Push gesendeten und gelesenen Nachrichten für ausgewählte Zeitspannen, Nachrichten und Apps an. Die Informationen werden in unterschiedlichen Widgets aufbereitet und ermöglichen zusätzlich einen Vergleich mit den Ergebnissen der vorherigen Zeitraums.
Die Klickrate (CTR) stellt das Verhältnis zwischen versandten und gelesenen Nachrichten dar. Push CTR bezieht sich dabei ausschließlich auf die versandten Push-Nachrichten.

ANALYTICS msg2

Das Widget CTR stellt dar, wie sich die Klickrate in einem bestimmten Zeitraum entwickelt hat und ermöglicht gleichzeitig den Vergleich zum vorherigen Zeitraum.

Die Grafik zur Nachrichtenverteilung fasst die Informationen zu versandten, gelesenen und gepushten Nachrichten zusammen und vergleicht sie zusätzlich mit einem vorherigen Zeitraum.

ANALYTICS msg3

Die tabellarische Darstellung und die Anzeige prozentualer Veränderungen im Vergleichszeitraum ermöglicht einen schnellen Überblick über den Erfolg oder Misserfolg einer versendeten Nachricht.

4.3.1. Zeitspanne, Granularität und App-Release für die Nachrichtenanalyse auswählen

Wie bei der Bitplace-Analyse lassen sich auch bei der Nachrichten- Analyse die Analysezeitspanne, die Analysegranularität und die zu analysierenden mobilen App-Releases auswählen.

5. Einstellungen

SETTINGS

Im Bereich ‚Einstellungen‘ kann der Nutzer allgemeine Account-Einstellungen vornehmen und außerdem:

5.1. Account verwalten

SETTINGS manageaccount

Logo hochladen und Adressangaben editieren.

5.2. Apps zuordnen und verwalten

SETTINGS apps1

Die tabellarische Darstellung der verbunden Apps bietet Informationen zu Eigentümer der App, dem Namen, der ID, zum Erstellungsdatum, der ID des Push-Zertifikats für iOS (inkl. Gültigkeitsdatum) und dem Status. Zudem ermöglicht sie dem Eigentümer der App, diese zu editieren oder zu löschen.

SETTINGS apps2

Über den Menüpunkt Apps können neue Apps zum Account hinzugefügt oder bereits bestehende verwaltet werden. Eine neue iOS oder Android App kann dem Account mit den erforderlichen Zertifikaten (für iOS), zugeordnet werden. Außerdem können zusätzliche Einstellungen, wie z.B. die maximale Anzahl an Push- Nachrichten pro Tag, festgelegt werden.

SETTINGS apps3

5.3. Beacon darstellen

SETTINGS beaconlist

Der Unterpunkt “Beacon UUIDs” listet die UUIDs aller eingesetzten Beacons tabellarisch auf.

5.4. Grafiken in der Galerie verwalten

SETTINGS graphics

Unter dem Menüpunkt “Galerie” lassen sich die eingesetzten Grafiken darstellen und entfernen bzw. neue Grafiken hinzufügen.
Beim Import einer Grafik kann diese nach der Auswahl manuell frei zugeschnitten werden.

6. Imprint

Publisher

BITPLACES GmbH
Bismarckstraße 10-12
10625 Berlin
Tel.: +49 30 69 2067 330
Fax: +49 30 69 2067 339
contact@bitplaces.com
http://www.bitplaces.com

EDDYSTONE is a trademark of Google Inc.
iBeacon is a trademark of Apple Inc.

Copyright: Bitplaces 2017